Die BAuA

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ist als Ressortforschungseinrichtung des Bundes der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sowie der menschengerechten Arbeitsgestaltung verpflichtet. An drei Standorten in Dortmund, Berlin und Dresden arbeiten knapp 800 Beschäftigte an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik und Praxis. Sie nehmen Aufgaben in Forschung und Entwicklung, der Politikberatung, bei gesetzlichen und hoheitlichen Aufgaben und beim Transfer in die betriebliche Praxis wahr.

Collage: Menschen in Arbeitssituationen, Icons für Forschung, Regulation, Politikberatung, Transfer und DASA Arbeitswelt Ausstellung
iStock/BAuA

Die BAuA wird zu Grundsatzfragen und Fragen der Qualitätssicherung von drei Gremien mit unterschiedlichen Schwerpunkten beraten.

Das Kuratorium

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin wird in grundsätzlichen Angelegenheiten und hinsichtlich ihrer langfristigen fachlich-wissenschaftlichen Ausrichtung durch das Kuratorium beraten. Das Kuratorium besteht aus 16 Mitgliedern aus dem Kreis der Sozialpartner und Institutionen, die im Aufgabengebiet der Bundesanstalt tätig sind. Die Mitglieder werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales für die Dauer von vier Jahren berufen. Die Tätigkeit im Kuratorium ist ehrenamtlich.

Mitglieder des Kuratoriums sind:

Arbeitgebervertreter:

  • Alexander Gunkel, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) (Vorsitzender des Kuratoriums)
  • Dr. Linda von dem Bussche-Hünnefeld, BASF SE - ESE
  • Ines Reinhardt, Mercedes-Benz Group AG
  • Carsten Rogge-Strang, Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes e.V.

Arbeitnehmervertreter:

  • Anja Piel, Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
  • Rebecca Liebig (ver.di)
  • Prof. Dr. habil. Hans-Jürgen Urban, IG Metall (stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums)
  • Birgit Biermann, Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE)

Oberste Arbeitsschutzbehörden der Länder:

  • Margrit Zauner, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin
  • N.N.

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV):

  • Dr. Stefan Hussy, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
  • Ina Neitzner, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA)

Krankenkassen / Rentenversicherung:

  • Jens Hupfeld, GKV Spitzenverband
  • Brigitte Gross, Deutsche Rentenversicherung Bund

Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates:

  • Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Vorsitzender des DASA-Beirates:

  • Prof. Dr. Hartwig Lüdtke, TECHNOSEUM - Landesmuseum für Technik und Arbeit Mannheim

Der wissenschaftliche Beirat

Zur fachlichen Beratung verfügt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin über einen Wissenschaftlichen Beirat. Wesentliche Aufgabe des Beirates sind die Qualitätssicherung im Bereich von Forschung und Entwicklung sowie die Vernetzung mit der scientific community.

Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates sind:

  • Prof. Dr. Conny H. Antoni, Universität Trier
  • Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Vorsitzender)
  • Prof. Dr. med. Thomas Brüning, Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV
  • Prof. Dr. Evangelia Demerouti, Technische Universiteit Eindhoven
  • Prof. Dr.-Ing. Barbara Deml, Karlsruher Institut für Technologie
  • Prof. Dr. Antje Ducki, Berliner Hochschule für Technik
  • Prof. Dr. Gudela Grote, ETH Zürich
  • Prof. Dr. Dr. Andreas Hensel, Bundesinstitut für Risikobewertung
  • Prof. Dr. Katharina Hölzle, IAT Universität Stuttgart und Fraunhofer IAO
  • Prof. Dr. med. Thomas Kraus, Universitätsklinikum Aachen
  • Prof. Dr. med. Stephan Letzel, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • Prof. Dr. med. Monika Rieger, Universitätsklinikum Tübingen
  • Dr. Natalie von Götz, Schweizer Bundesamt für Gesundheit
  • Prof. Dr. Ulrich Walwei, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

DASA-Beirat

Zur fachlichen Beratung spezifischer Fragen der Deutschen Arbeitsschutzausstellung verfügt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin über einen DASA-Beirat.

Mitglieder des DASA-Beirates sind:

  • Prof. Dr. Hartwig Lüdtke, TECHNOSEUM - Landesmuseum für Technik und Arbeit (Vorsitzender des DASA Beirats)
  • Prof. Dr. Nicole Burzan, Technische Universität Dortmund
  • Prof. Dr. Alexandra Busch, Leibniz-Zentrum für Archäologie
  • Dr. Helmut Gold, Museumsstiftung Post und Telekommunikation
  • Marion Grether, Deutsches Museum Nürnberg
  • Prof. Dr. Christina Haak, Staatliche Museen zu Berlin
  • Prof. Ulrich Nether, Hochschule Ostwestfalen-Lippe
  • Dr. Patricia Rahemipour, Institut für Museumsforschung
  • Dr. Jochen Viehoff, Heinz Nixdorf MuseumsForum GmbH
  • apl. Prof. Dr. Anette Weisbecker, Fraunhofer IAO und IAT Stuttgart
  • Prof. Dr. Dirk Windemuth, Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG)
  • Prof. Holger Wormer, Technische Universität Dortmund